Die wichtigsten Fragen und Antworten zu Implantaten

Frage: Gibt es eine Allergie gegen Implantate? 

Antwort: Implantate gibt es seit mehreren Jahrzehnten. Es ist in dieser Zeit keine Unverträglichkeit bekannt geworden. Das Material wird auch in anderen Bereichen der Humanmedizin verwendet. Es hat keine allergenen Bestandteile und verhält sich im Körper vollkommen normal.

Frage: Gibt es ein Mindestalter für Zahnimplantate?

Antwort: Nein. Dies gibt es nicht. Jedoch sollte der individuelle Wachstumsprozess abgeschlossen sein. Man kann um sicher zu gehen, eine Handröntgenaufnahme machen. Dort kann man sehen, ob das Körperwachstum abgeschlossen ist. Generell kann man sagen, dass Mädchen und Jungen ab 18 Jahren implantiert werden können. Frauen sind eher ausgewachsen als Männer.

 

Frage: Gibt es ein Höchstalter für Implantate? 

Antwort: Nein. Es gibt kein Höchstalter für Zahnimplantate. Selbt mit zum Beispiel 100 Jahren ist eine Implantation problemlos möglich. Allerdings sollte hier eine etwas längere Einheilzeit berücksichtigt und beachtet werden.

Frage: Wie lang ist die Einheilzeit bei Zahnimplantaten?

Antwort: Je nach Operationstechnik und Ausgangssituation ist die Einheilzeit bei uns Menschen ähnlich. Im Unterkiefer sagt man circa 3 Monate, im Oberkiefer bis zu 6 Monate. Dies kann durch neue Implantationstechniken allerdings auch kürzer sein. Eine Soforteinheilung gibt es nicht und kann durch keinen Behandler und keine OP Technik erzielt werden.

Frage: Was sind dann Sofortimplantate?

Antwort: Sofortimplantate sind neue Zahnwurzeln, die in die Extraktionsstelle des alten eigenen Zahnfachs gesetzt werden. Je eher ein Zahn durch ein Implantat ersetzt wird, desto besser ist die Knochensituation für die neue Zahnwurzel.

Frage: Ist eine Implantation mit Schmerzen verbunden? 

Antwort: Nein. Die Behandlung wird ambulant durchgeführt. Die Operation findet unter örtlicher Betäubung statt und ist schmerzfrei. Man spürt nach der OP eventuell ein leichtes Druckgefühl. Generell sollten Milchspeisen, kräftiges Mundspülen, Rauchen und Belastung auf den OP Stellen nach der OP vermieden werden. 

Frage: Wann kann ich nach einer Implantation wieder arbeiten?

Antwort: Jeder Heilvorgang ist wie der dazugehörige Mensch individuell. In der Regel kann am nächsten Tag nach Rücksprache wieder gearbeitet werden.

weiteren Fragen und Antworten folgen...